Kaspar Müller

Publikationen

Finanzmarkt und Rechnungslegung
Corporate Governance

Nachhaltigkeit und Ethik

STAND  MAI 2017   


2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 und früher

2017

SKYWORK AIRLINES UND KKW

Leserbriefe von Kaspar Müller in:

Basler Zeitung und Basellandschaftliche Zeitung vom 23. Oktober 2017 sowie WoZ vom 26. Oktober 2017

 

 

EBEN – ES FUNKTIONIERT DOCH

Vorwort von Kaspar Müller in: 33 Jahre für die Zukunft,

die verblüffende Geschichte der Schweizer Pensionskasse Abendrot; Ruedi Suter

 

 

 

DER BMF IST EINE DER ERFOLGREICHSTEN NGO'S

Bruno Manser Fonds: Highlights aus 25 Jahren

Interview von Anina Aeberli mit Kaspar Müller in: Tong Tana, August 2017

 

 

 

ÜBERLEGUNGEN ZUR KS2016

Medienkonferenz der SES (Schweizerische Energiestiftung) in Bern vom 8. Mai 2017:

Stilllegungs- und Entsorgungsfonds: SES fordert höhere Beiträge

Kommentar NZZ vom 9. Mai 2017

 


2016

 

DIE BANK HALST SICH DA ETWAS AUF

Basellandschaftliche Zeitung vom 30. November 2016

Interview mit Kaspar Müller zum Thema: Beirat der Basler Kantonalbank

Interview

 

WARUM NUR?

Vorwort in: Das Ende der Kernenergie in der Schweiz

Studie von Rudolf Rechsteiner

Vorwort

Zusammenfassung Studie

 

KOSTENFRAGE ATOMAUSSTIEG

Interview in 10vor10 vom 4. November 2016

Link

 

KERNENERGIE WEITER LAUFEN LASSEN?

Video auf Youtube

 

DEMOKRATIE BEWAHREN

Mittwoch, 12. Oktober 2016
FHNW-Ringvorlesung: Was uns wichtig ist
Referat

 

FINANZIELLE SCHIEFLAGE: ABSCHALTEN SPART GELD

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Referat anlässlich der Medienkonferenz «Ja. zum geordneten Atomausstieg bis 2029»

Referat

 

PROMITTO ET SPONDEO

von Kaspar Mülller

in: Jurisprudenz und Musik; Liber amicorum für Felix Thomann zum 80. Geburtstag

Herausgeber: Oscar Olano; Schulthess & 2016

download Artikel

 

«ÖKONOMISCH KLARES FAZIT: ABSCHALTEN»

Der Sonntag im Dreiland vom 16. Juni 2016

Interview mit Kaspar Müller

Artikel

 

«AKW WAREN SCHON LANGE UNRENTABEL»

Basellandschaftliche Zeitung vom 14. März 2016

Interview mit Kaspar Müller

Artikel

 

«SCHLEUNIGST SANIEREN ODER KONKURS ANMELDEN»

Interview mit Kaspar Müller in: WoZ vom 7. Januar 2016

download

 

«ES GEHT SCHLICHT UM URKUNDENFÄLSCHUNG»

Leserbrief von Monika Roth und Kaspar Müller in: NZZ vom 5. Januar 2016

NZZ_Leserbrief_5_1_2016

Basisartikel zu Leserbrief in: NZZ vom 29. Dezember 2015

NZZ_29_12_2015

 


2015 und 2014

 

«AKW WAREN NOCH NIE RENTABEL»

Interview mit Kaspar Müller in: Energie & Umwelt

Magazin der Schweizerischen Energie-Stiftung SES - 3/2015

link

Interview

 

«DER WIRTSCHAFTLICHE SCHILDBÜRGERSTREICH»

Kolumne von Kaspar Müller in: Online-Zeitung, die Zukunft ist erneuerbar; Ausgabe 02/2015

download

link

 

«LA BÊTISE ÉCONOMIQUE»

Chronique de Kaspar Müller dans: Journal-en ligne, l'avenir ets renouvelable; édition 02/2015

download français

lien français

 

REDE  ANLÄSSLICH DER ÜBERGABE DES ÖKOPREISES 2015 DER GEMEINDE BINNINGEN

Kaspar Müller, 20. Mai 2015

download

Ökogemeinde Binningen

 

DER FALL SWISSAIR WAR DIE INITIALZÜNDUNG

Interview mit Kaspar Müller in: cash vom 24. Februar 2015 in Frankfurt

download

 

AKW-BETEREIBER MÜSSEN  MIT STRAFUNTERSUCHUNG RECHNEN

Interview mit Kaspar Müller in: ECO» - SRF

vom 23. Februar 2015; 22:25

download

 

ATOMSTROM WAR NIE WIRTSCHAFTLICH UND WIRD ES NIE SEIN

Interview mit Kaspar Müller in: Magazin Greenpeace Nr. 4-2014

19. Dezember 2014

Artikel download

 

DIE ROHSTOFFBÖRSE

von Kaspar Müller

Vorwort in: Compliance - der Rohstoff von Corporate Social Responsibility von Frau Prof. Dr. Monika Roth

Artikel download

Dike Verlag AG, Zürich/St. Gallen 2014

 


2013

 

PLÄDOYER FÜR ANDREAS STURM

von Kaspar Müller

Einspruch in Basler Zeitung, 23. Dezember 2013

download

 

EIGENKAPITALSCHUTZ UND NEUES RECHNUNGSLEGUNGSRECHT

Kaspar Müller und Felix H. Thomann

in: Jusletter 21. Oktober 2013

download

 

WANN IST DIE HONORIERUNG DES STIFTUNGSRATS GERECHTFERTIGT?

LA RÉMUNÉRATION DU CONSEIL DE FONDATION – QUAND EST-ELLE JUSTIFIÉE?

von Kaspar Müller

Frage des Monats April 2013, question du mois avril 2013; Swiss Foundations

link deutsch

lien français

 

BEMERKUNGEN ZU RECHNUNGSLEGUNG UND FINANZIERUNG VON KERNKRAFTWERKEN

von Kaspar Müller

Pressekonferenz im Zusammenhang mit der Strafanzeige von TRAS und Greenpeace

vom 4. Januar 2013 in Bern

download

link

 


 

2012

 

DIE FINANZIELLEN RISIKEN DER KERNENERGIE

von Kaspar Müller

PUSCH 4/2012; Die Kosten der Energiewende

PUSCH

download

 

AKW: EINE FINANZIELLE ZEITBOMBE

von Kaspar Müller

Schaffhauser az; 6. Dezember 2012

download

 

DIE KRUX MIT DER ETHIK IN DER ANLAGEPOLITIK

POLITIQUE DE PLACEMENTS FINANCIERS ET ETHIQUE

von Kaspar Müller

Rotary, Zeitschrift der Distrikte; November 2012; International

download

www.rotary.ch

 

ATOMKRAFTWERKE BENÖTIGEN FINANZIELLE NACHRÜSTUNG

Interview von Daniel Haller mit Kaspar Müller

Basellandschaftliche Zeitung; 27. Oktober 2012; Nr. 295

Basellandschaftliche Zeitung

BZ Medien Basel

 

ELARGIR LE DEVOIR DE DILIGENCE DES ADMINISTRATEURS

Kaspar Müller et Dominique Biedermann

Le Temps; 26. octobre 2012;

link

VERTIEFTE SORGFALTSPFLICHT BEI MENSCHENRECHTEN

Kaspar Müller und Dominique Biedermann

NZZ; 25. Oktober 2012; Nr. 249

link

 

DOUTES SUR LA COMPTABILITÉ DE DEUX CENTRALES NUCLÉAIRES SUISSES

Interview de Pascal Jeannerat avec Kaspar Müller sur radio RTS, 24 octobre 2012

Emission

 

MIT MARKT UND KOSTENWAHRHEIT ZUR ENERGIEWENDE

Analyse externalisierter Kosten sowie der finanziellen Risiken der Energieversorgung

PUSCH-Tagung: «Die Kosten der Energiewende» vom 4. September 2012

NZZ am Sonntag: Harte Vorwürfe an die Atomindustrie, 2. September 2012

 

WENKENHOFGESPRÄCHE

Kapitalismus was denn sonst? Die Geister  die ich rief ...

Telebasel vom 13. Juni 2012

 

DIE HONORIERUNG DER OBERSTEN LEITUNGSORGANE VON NONPROFIT-ORGANISATIONEN

Eine Situationsanalyse und Diskussionsgrundlage

Universität Basel CEPS Forschung und Praxis

und SwissFoundations; Band 5

Kaspar Müller und Daniel Zöbeli

download Studie

 

LA REMUNERATION DES ORGANES DIRECTEURS SUPRÊMES D'ORGANISATIONS A BUT NON LUCRATIF

Analyse de la situation et base de discussion

Université de Bâle CEPS Forschung und Praxis et SwissFoundations; Volume 5

Kaspar Müller und Daniel Zöbeli

télécharger l'étude

 

2011

 

SOLLEN EHRENAMTLICHE  EINE ENTSCHÄDIGUNG ERHALTEN?

Kaspar Müller und Daniel Zöbeli

NZZ; 23. Dezember 2011; Nr. 300

link

 

 

ERSCHEINUNGSDATUM: 29. NOVEMBER 2011

LEHRBUCH SWISS GAAP FER 21

Rechnungslegung für gemeinnützige, soziale Nonprofit-Organisationen

Reto Eberle und Kaspar Müller (Hrsg.)

Verlag SKV;

www.fer.ch

Verlag SKV

 

CLEANTECH DAY: CARBON DISCLOSURE PROJEKT 2011

Ansprache vom 1. November 2011

von Kaspar Müller

link

 

FRAGEN ZU DEN STILLLEGUNGS- UND ENTSORGUNGSFONDS

Ein Leserbrief im Journal21 vom 25. September 2011

von Kaspar Müller

www.journal21.ch

 

DIE FINANZIELLEN RISIKEN DER KERNKRAFTWERKE

von Kaspar Müller,

 

TEIL 1: WO IST DAS EIGENKAPITAL?

Die mangelnde Deckung für Betrieb und Nachbetrieb

Gastkommentar vom 7. April 2011 in: www.journal21.ch

www.journal21.ch

TEIL 2: ÜBERSCHÄTZTE RENDITEN

Was geschieht wenn die Einnahmen einbrechen?

Gastkommentar vom 9. April 2011 in: www.journal21.ch

www.journal21.ch

Link Studie: «Risk and Return von Kernkraftwerken»; 2008

 

ACCOUNTABILITY OF ACCOUNTING

von Kaspar Müller, in: Finanz- und Rechnungswesen, JAHRBUCH 2011;

Hrsg: Prof. Dr. Conrad Meyer und Prof. Dr. Dieter Pfaff;

WEKA, Februar 2011

download Artikel

download Inhaltsverzeichnis

 

BANKEN UND EIGENKAPITAL: QUO VADIS?

Neue Definitionen verschleiern steigende Risiken

von Kaspar Müller,

Gastkommentar vom 4. Februar 2011 in: www.journal21.ch

www.journal21.ch

 

Link Studie: Eigenkapital und Banken; «Return of Equity statt Return on Equity»; 2010

 


 

2010

 

BANKEN SIND DER PLANWIRTSCHAFT NÄHER

Interview von Natalie Gratwohl mit Kaspar Müller

Handelszeitung, 1. bis 7. September 2010

download Studie, deutsch

DIE GROSSBANKEN WERDEN MIT SAMTHANDSCHUHEN ANGEFASST

Interview von Michael Soukup und Beat Schmid mit Kaspar Müller

SonntagsZeitung, 4. Juli 2010

 

KULTURWECHSEL EINLEITEN

Interview von Marcus Dankert mit Kaspar Müller

Stocks, 16. April 2010

download Studie, deutsch, pdf

 

DAS IST EIN SCHRITT, ABER KEIN DURCHBRUCH

Interview von Jan Lienhardt mit Kaspar Müller

Landbote, 16. April 2010

Schaffhauser Nachrichten und Thurgauer Zeitung, 16. April 2010

 

TAGESGESPRÄCH

Radiointerview mit Kaspar Müller, Präsident Ethos in:

Tagesgespräch zur UBS-Generalversammlung

Radio DRS 1, 14. April 2010. 1300 Uhr

 

DIE KRUX DER ZENTRALEN BANKENKENNZAHL

Tagesanzeiger, 6. April 2010

download Studie, deutsch, pdf

 

WIE AUS  DER EIGENKAPITALQUOTE DIE KERNKAPITALQUOTE WURDE

Echo der Zeit, Radio DRS, 30. März 2010

download Studie, deutsch, pdf

 

EIGENKAPITAL UND  BANKEN

«Return of Equity statt Return on Equity»

Ein Plädoyer für eine solide Wirtschaft mit leistungsfähigen Banken

von Kaspar Müller, im Februar 2010

download Studie, deutsch, pdf

siehe auch Online Jusletter vom 3. Mai 2010

link

 


 

2009

 

ZU HOHE LOHNUNTERSCHIEDE FÜHREN ZU EINEM TORNADO

Interview von Yves Carpy mit Kaspar Müller, in:

Sonntag 27. September 2009

 

WENN DIE BÖRSENKURSE STETIG STEIGEN

VERLIERT DIE VERNUNFT IHRE ANHÄNGERSCHAFT

von Kaspar Müller, in: Close-up; Hrsg: Monika Roth; Dike Verlag

download, deutsch, pdf

 

ICGN AWARD CEREMONY

Speech of Kaspar Müller, July 14, 2009, Sydney

link

download, english, pdf

 

«GLEICHE LÖHNE FÜR GLEICHWERTIGE ARBEIT IST NICHT NUR EIN GEBOT DER FAIRNESS, ES WÜRDE AUCH MEHR FRAUEN ZU EINER BERUFLICHEN AKTIVITÄT MOTIVIEREN»

von Kaspar Müller, Equal Pay Day; März 2009

link

RECHNUNGSLEGUNG FÜR NONPROFIT-ORGANISATIONEN; SWISS GAAP FER 21

von Kaspar Müller, in: Der Schweizer Treuhänder: 4/09.
download, deutsch, pdf, 236 KB

ZUM FINANZKOLLAPS: «WIR ALLE SIND TÄTER UND OPFER ZUGLEICH»

Interview von Ruedi Suter mit Kaspar Müller: OnlineReports, 11. Februar 2009
link onlinereports, german
download, deutsch, pdf, 293 KB

 


2008

WIRKUNGSZUSAMMENHÄNGE UND EXTERNALISIERTE KOSTEN

Referat von Kaspar Müller anlässlich der Präsentation des Carbon Disclosure Projects 2008, vom 24. November 2008, Zürich
download, deutsch, pdf, 64KB

 

RISK AND RETURN VON KERNKRAFTWERKEN –
EINE BEURTEILUNG AUS SICHT DER FINANZMÄRKTE AM BEISPIEL DER KERNKRAFTWERKE LEIBSTADT UND GÖSGEN

Referatzusammenfassung der Energietagung der SES (Schweizerische Energiestiftung) vom 12. September 2008
download, deutsch, pdf, 190KB
http://www.ellipson.com/news.html
http://www.ellipson.com/publications.html

 

RENDEZ-VOUS/TAGESGESPRÄCH

Radiointerview mit Kaspar Müller, Präsident Ethos in: Tagesgespräch Stiftung Ethos zur UBS-Generalversammlung, Radio DRS 1, 23. April 2008, 13.00
download, deutsch, mp3, 9MB

 

1. NEWSLETTER: GEWERKSCHAFTLICHES NETZWERK 2. SÄULE

Ausübung der Stimmrechte: Interview von Florian Keller mit Kaspar Müller, Präsident von Ethos

link

«IL Y A TROP PEU DE DIRIGEANTES EN SUISSE»

Interview de Susanne Borer avec Kaspar Müller, Le Temps, Lundi 4 février 2008; 10 Jahres Jubiläumsausgabe
download, français, pdf, 83KB

 


2007

VERSCHOLLEN, ABER NICHT VERGESSEN

Vorwort von Kaspar Müller, in: Bruno Manser – Ein Leben für den Regenwald; Auszüge aus den Tagebüchern; Christoph Merian Verlag: 2007

download

 

COMPARISON AMONG DIFFERENT DECOMMISSIONING FUNDS METHODOLOGIES FOR NUCLEAR INSTALLATIONS

On behalf of the European Commission Directorate-General Energy and Transport, H2
Editor: Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH im Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen
Analysis of Financial Consequences and Risks; Governance, Accounting, Valuation and Investment Perspective (Chapter 4)
download (english)

 

WELCHE ROLLE SPIELT DER  FINANZMARKT UND WELCHE VERANTWORTUNG TRAGEN DIE INVESTOREN?

von Kaspar Müller, in: Zur öko- und sozialverträglichen Wirtschaftsordnung, Tagungsbericht Goetheanum;

28. April 2007

 


2006

IM NAMENSSPIEL «RESPONSABILITY» IST EINE FASZINIERENDE VISION ENTHALTEN

von Kaspar Müller, in Habari, Streiflicht; Dez. 2006


2005

WER RECHTE HAT HAT AUCH PFLICHTEN

von Kaspar Müller, in: Denaris, Zeitschrift des Verbands Schweizerischer Vermögensverwalter;
Fachmagazin für Betriebswirtschaft: Nr. 2/05
download, deutsch, pdf, 83KB

 

RENDEZ-VOUS/TAGESGESPRÄCH

Radiointerview mit Kaspar Mueller in: Tagesgespräch zur Nestlé-Generalversammlung,

Radio DRS 1, 15. April 2005, 13.00


2004

ETHISCHE ANLAGEN IM FINANZBEREICH, EIN WIDERSPRUCH IN SICH?

von Kaspar Müller, in: Arbeitsblatt Nr. 45, November 2004
Herausgeberin: Gesellschaft für ethische Fragen (GEF)
download, deutsch, pdf, 270 KB

 

A Manual for Preparers and Users of Eco-efficiency Indicators: Conceptual Framework and Guidelines
by Andreas Sturm, Kaspar Mueller, Suji Upasena, July 2002,

download, english

 

DEN NEUTRALEN INVESTOR GIBT ES NICHT

in Ecoreporter: Interview mit Kaspar Müller, Mai 2004

 


2003 UND FRÜHER

 

THE IMPLICATIONS OF BUDGET SYSTEMS FOR THE ENVIRONMENTAL CHARACTERISTICS OF PUBLIC PROCUREMENT

by Nick Johnstone (National Policies Division OECD Environment Directorate, Paris), Katrin Erdlenbruch (Institut National de la Recherche Agronomique, Montpellier) and Kaspar Müller
in: The Environmental Performance of Public Procurement: OECD Publications , 2003

CORPORATE GOVERNANCE AND GLOBALISATION: THE ROLE AND RESPONSIBILITIES OF INVESTORS

by Kaspar Mueller, October 2003: In Selected Issues in Corporate Governance: Regional and Country Experiences: UNCTAD New York and Geneva

SWISS GAAP FER 21: ACCOUNTING STANDARD FOR CHARITABLE, SOCIAL NON-PROFIT ORGANISATIONS.

by Kaspar Müller
International Journal of Civil Society Law, Volume I Issue 4, October 2003
download, english, pdf, 185 KB

SPUREN DER MACHT. IN DER CORPORATE GOVERNANCE

von Kaspar Müller, in: Index, Fachmagazin für Betriebswirtschaft: Nr. 1/03

NACH INKRAFTSETZUNG VON SWISS GAAP FER 21

von Kaspar Müller, in: VM Fachzeitschrift für Verbands- und Nonprofit-Management 2/03
download, german, pdf, 148 KB

CORPORATE GOVERNANCE AND IST CONNECTION TO FINANCIAL ANALYSTS

by Kaspar Müller, Chapter 3 in: Handbook of Best Practice of SFAA; 2003

 

CORPORATE GOVERNANCE UND GLOBALISIERUNG: DIE ROLLE UND VERANTWORTUNG DER INVESTOREN

von Kaspar Mueller, Juni 2002
download, deutsch, pdf, 185 KB

FER 21 — RECHNUNGSLEGUNG FÜR GEMEINNÜTZIGE, SOZIALE NONPROFIT-ORGANISATIONEN

von Kaspar Mueller, in: Der Schweizer Treuhänder: 6-7/02
download, deutsch, pdf, 81 KB

RELIGION UND GELD

von Kaspar Mueller, in: Jahresbericht: 2001 Pfarramt für Industrie und Wirtschaft BS/BL, April 2002

ANLAGESTIFTUNGEN ALS CORPORATE-GOVERNANCE-AKTEURE; PENSIONSKASSEN ÜBEN AKTIONÄRSRECHTE AUS

von Kaspar Mueller und Dr. Dominique Biedermann, NZZ: Nr. 23, 29.01.02, in: Sonderbeilage Anlagefonds
download

CORPORATE GOVERNANCE

Radiointerview mit Kaspar Mueller in: Doppelpunkt, Radio DRS 1 , 9.12. 2003

EIN KLUGER KODEX FÖRDERT DIE WIRTSCHAFT

von Kaspar Mueller und Dr. Dominique Biedermann, NZZ: Nr. 301, 28.12.01
download

GENERALLY ACCEPTED ACCOUNTING PRINCIPLES & INTERPRETATIONS FER 16 UND IAS 19: ÜBERLEGUNGEN, FRAGEN UND PERSÖNLICHE THESEN

von Kaspar Müller, Mai 2001
download, deutsch, pdf, 447 KB

GRÜNE SCHALE -WIE IST DER KERN? GRUNDSÄTZE DER UMWELTBEWERTUNG VON UNTERNEHMEN

von Kaspar Müller, 26. Januar 2001

Berlin: Messe und Kongress Grünes Geld

download, Grüne Schale

 

DIE ANWENDUNG VON FER 16 UND IAS 19: DIE SICHT DER FINANZANALYSE

von Kaspar Müller and Thomas Braun, December 2000
download, deutsch, pdf, 81 KB

STANDARDISED GENERIC ECO-EFFICIENCY INDICATORS

by Kaspar Müller and Andreas Sturm, June 2000
download, english, pdf, 312 KB

FINANZMARKTORIENTIERTE WIRTSCHAFTSPOLITIK: DIE GROSSE CHANCE IM FALL FELDSCHLÖSSCHEN

von Kaspar Müller und Andreas Sturm, Basler Zeitung: Nr. 97 26. April 2000

SUSTAINABLE FORESTRY PAYS: NEW FINDINGS ON THE IMPACT OF SUSTAINABLE BUSINESS STRATEGIES ON THE FINANCIAL VALUE OF ENTERPRISES

by Kaspar Müller and Andreas Sturm, a WWF Research Report; December 1999

L’ÉTIQUETTE "DÉVELOPPMENT DURABLE" NE FAIT PAS LE PRINTEMPS

by Kaspar Müller, in: Les magazines de L’AGEFI: Le guide des fonds de placement: 29. Novembre 1999

DIE GEWINNER UND DIE VERLIERER IM GLOBALEN WETTBEWERB. WARUM ÖKO-EFFIZIENZ DIE WETTBEWERBSFÄHIGKEIT STÄRKT: 44 NATIONEN IM TEST

von Andreas Sturm, Mathis Wackernagel, Kaspar Müller, Verlag Rüegger; Chur/Zürich 1999.

THE WINNERS AND LOSERS IN GLOBAL COMPETITION: WHY ECO-EFFICIENCY REINFORCES COMPETITIVENESS: A STUDY OF 44 NATIONS

by Andreas Sturm, Mathis Wackernagel, Kaspar Müller, Verlag Rüegger; Chur/Zürich 1999.

WER WERDEN DIE GEWINNER UND DIE VERLIERER IM GLOBALEN WETTBEWERB SEIN?

von Andreas Sturm, Mathis Wackernagel, Kaspar Müller, in: Gaia; Nr. 2/1999

ÉCOLOGIE ET SOCIAL: DE L’INTÉRÊT BIEN COMPRIS DES INVESTISSEURS ET DES ENTREPRISES

by Kaspar Müller, in: Analyse Financière; Numéro 118, Mars

EL FACTOR AMBIENTAL EN LAS DECISIONES DE INVERSION [LANGUAGE: FRENCH]

by Kaspar Müller, in: Las entidades Financieras y de Seguros y su compromiso con el Medio Ambiente; edited by Fundación Entorno, Madrid 1999

CALCULATING THE TRUE PROFITABILITY OF POLLUTION PREVENTION

by Kaspar Müller and Stefan Schaltegger, in: The Green Bottom Line edited by Martin Bennett and Peter James; Greenleaf 1998 and in: Greener Management International. Issue 17: Spring 1997

DER PENSIONSKASSE KLARE ZIELE VORGEBEN

von Kaspar Müller, in: Umwelt Focus, Nr. 7, August 1998

MEHR SHAREHOLDER VALUE IM INTERESSE DER UMWELT

von Kaspar Müller, Andreas Sturm, in: ÖkoInvest, No 164, June 1998

DARUM MÜSSEN PENSIONSKASSEN AKTIVE AKTIONÄRE SEIN

von Kaspar Müller
in: Référence, Numéro 9 -1er Juin,1998 and Anlagefonds Seminar Le Temps, Bern 19. May 1998

«GOING PUBLIC» – VIELE FRAGEN BLEIBEN OFFEN

von Kaspar Müller, Kulturunterschiede zwischen den Banken und ihren Kunden,

in: Neue Zürcher Zeitung: No 87, 16. April 1998

link

ASSOCIATIONS EN RÉANIMATION

von Kaspar Müller, in: L’AGEFI: 19 Février 1998

NACHHALTIGKEIT ALS EIN ZIEL DER ANLAGEPOLITIK

von Kaspar Müller, in: Neue Zürcher Zeitung: Nr 21 27. January 1998

MACHTUNGLEICHGEWICHT GEFÄHRDET DEMOKRATIE

von Kaspar Müller, in: Basler Zeitung: 10./11. January 1998

FINANCE ÉCOLOGIE ET SOCIAL (I)

von Kaspar Müller, in: L’AGEFI: 6. January 1998

LE LIEN ENTRE LA FINANCE L’ÉCOLOGIE ET LE SOCIAL (II)

von Kaspar Müller, in: L’AGEFI: 7. January 1998

THE FINANCIAL QUANTIFICATION OF ENVIRONMENTAL STRATEGIES WITH VALUE BASED ENVIRONMENTAL MANAGEMENT: THE CIBA CASE STUDY

by Kaspar Müller/Anja Wittke, in: Eco-Efficiency by Eco-Controlling, by Andreas Sturm and Stefan Schaltegger, Zuerich: Vdf 1998

IL NOUS FAUT INVESTIR DANS LA DÉMOCRATIE

von Kaspar Müller, in: L'AGEFI: 16.Octobre 1997

CALCULATING THE TRUE PROFITABILITY OF POLLUTION PREVENTION

by Kaspar Müller/Stefan Schaltegger, in: Greener Management International.
Issue 17: Spring 1997

ETHOS. ANLAGESTIFTUNG FÜR EIN NACHHALTIGES WACHSTUM

von Kaspar Müller, in: Index, Fachmagazin für Betriebswirtschaft: Nr. 2/97

ÖKO-EFFIZIENZ BEEINFLUSST DIE BÖRSENKAPITALSIERUNG

von Kaspar Müller, in: Finanzmarkt Schweiz: 10. Februar 1997

ENVIRONMENTAL ACCOUNTING AND REPORTING

by Kaspar Müller/Stefan Schaltegger, in: Handbuch "Corporate Finance". Verlagsgruppe Deutscher Wirtschaftsdienst: 1997

CORPORATE ENVIRONMENTAL ACCOUNTING

by Stefan Schaltegger with Kaspar Müller/Henriette Hindrichsen, John Wiley & Sons, Ltd.: Chichester 1996

ECO-EFFICIENCY AND FINANCIAL ANALYSIS

by Kaspar Müller/Javier de Frutos/Klaus-Ulrich Schüssler/Hugo Haarbosch/Mikael Randel, EFFAS: Paris 1996

ECOLOGICAL BENCHMARKING; THE INVESTOR'S POINT OF VIEW

by Kaspar Müller, in: Eco-Efficient Concepts for the Electornics Industry Towards Sustainability, CARE Innovation' 96; Proceedings of the International Congress; November 1996; Technology Publishing Limited

KLIMAVERÄNDERUNGEN UND FINANZSITUATION

Radiointerview mit Kaspar Mueller in: Kontext, Radio DRS 2, 17. 4. 1996

FINANCING CHANGE. THE FINANCIAL COMMUNITY, ECO-EFFICIENCY, AND SUSTAINABLE DEVELOPMENT

by Stephan Schmidheiny/Federico Zorraquin, with the World Business Council for Sustainable Development, Basic research done by Kaspar Müller, Andreas Sturm and Anja Wittke. WBCSD: 1996

KONZERNABSCHLÜSSE VERSTEHEN

von Kaspar Müller, Vorwort in: Konzernabschlüsse verstehen. P. Bertschinger, M. Zenhäusern. Verlag SKV: 1996

A FINANCIAL ANALYST'S PERSPECTIVE: CLIMATE CHANGE AND THE FINANCIAL SECTOR

by Kaspar Müller, in: Climate Change and the Financial Sector. edited by Jeremy Leggett. Gerling Akademie: 1995

INVESTOR RELATIONS UND ÖKOLOGIE - EINE WIRTSCHAFTLICHE PERSPEKTIVE

von Kaspar Müller, in: Invest, Magazin der Finanz und Wirtschaft. August: 1995

ENVIRONMENTAL REPORTING & DISCLOSURES; THE FINANCIAL ANALYST'S VIEW

by Kaspar Müller/Javier de Frutos/Klaus-Ulrich Schüssler/Hugo Haarbosch, EFFAS. Paris: 1994

ANNUAL REPORTS OF "THE SWISS SHAREHOLDER INFORMATION COMMITTEE"

by Kaspar Müller/Thomas Braun/Rainer Skierka et al., von 1987 bis 1994

GREEN BUSINESS OPPORTUNITIES. THE PROFIT POTENTIAL

edited by Kaspar Müller/Dominik Koechlin, Financial Times. Pitman Publishing: 1992, second edition 1994

EARNINGS PER SHARE, SHAREHOLDER VALUE UND SEGMENTBERICHTERSTATTUNG

von Kaspar Müller, in: Der Schweizer Treuhänder: 5/94

TRANSPARENTE RECHNUNGSLEGUNG UND BERICHTERSTATTUNG VON BANKEN

by Rainer Skierka/Thomas Rufer/Walter Keck/Kaspar Müller et al., SVFV und Arthur Andersen. Zürich: 1994

DIE UNTERNEHMENSSTRATEGIE VERSTÄNDLICH VERMITTELN

von Kaspar Müller, in: Investor Relations, Magazin der FuW. August 1993

DER KAPITALMARKT VERSCHLEUDERT UNSERE ZUKUNFT

von Kaspar Müller, in: Tribüne, Tages-Anzeiger, 27. September 1993 

DAS PRÜFUNGSTESTAT FÜR DIE KONSOLIDIERTE RECHNUNG

von Kaspar Müller/Thomas Braun, in: Der Schweizer Treuhänder: 4/93

ÖKO-CONTROLLING - VOM ABFALLMANAGEMENT ZUM UMFASSENDEN FÜHRUNGSINSTRUMENT

von Andreas Sturm/Dominik Koechlin/Kaspar Müller, in: Abfall-Spektrum Nr. 6/93, Zürich: o.V.

FALSCHE STRATEGIE GLEICH TIEFER BÖRSENKURS

von Kaspar Müller, in: Finanz und Wirtschaft: 17. Oktober 1992 (language: German)

INFORMATION DER AKTIONÄRE; RECHNUNGSLEGUNG UND BERICHTERSTATTUNG

von Kaspar Müller/Thomas Braun/Andreas Bürge/Walter Keck et al., SVFV und Arthur Andersen. Zürich: 1991 

CHANCEN UND RISIKEN DER SCHWEIZER NACHRICHTENTECHNIK

von Kaspar Müller, in L’AGEFI: edition spéciale, 71e Journée des banquiers; 5 octobe 1984


KASPAR MÜLLER CONSULTING
RÖMERGASSE 7
CH-4058 BASEL

PHONE + 41 61 263 93 91
MOBILE + 41 76 393 42 08
FAX + 41 61 261 93 13

MAIL@KASPAR-MUELLER.CH